Start | Blog | Info | Bisher | Galerien

Info
18. März 2008 von Matthias

Ich schrieb den folgenden Text für meine (abgebrochene) Weltreise 2008, belasse ihn aber einfach so, wie er ist – aus historischen Gründen.

WeltkarteMexiko und Mittelamerika, die Fidschi-Inseln, Neuseeland, Hong Kong und dann Südostasien….

Was kann es Genialeres geben, als monatelang mit einem Rucksack durch allerlei neue Länder zu reisen, sich treiben zu lassen, wohin einen Wind und Laune tragen und sich dabei der Illusion hinzugeben, Land und Leute zu kennen zu lernen – auf eine Art, wie es ein normaler Urlaub von ein paar Wochen niemals ermöglichen würde?

Selbst wenn du diese Frage wider Erwarten nicht mit Nichts oder Kaum etwas beantworten würdest, brauchst du nicht zu verzagen, denn: ich reise an deiner Stelle. Währned du also bequem von zu Hause aus, die Füße auf dem mit Chiptstüten und Kaffee hergerichteten Couchtisch und dem Laptop auf dem Schoß meine Abenteuer mitverfolgen kannst, die nächste Pizza nur einen Anruf oder Muasklick entfernt, werde ich durch tropische Regengüsse in heruntergekommenen Favelas stolpern, auf den Spuren des Taschendiebes, der sich mit den letzte Resten meiner Reisekassa davongemacht hat.

Die Lektüre meines prolongierten Scheiterns wird dem Selbstbild der geneigten Leserschaft ähnlich zuträglich sein wie eine jahrelange Psychotherapie, nur ohne dafür das traute Eigenheim oder die Mietkemenate verlassen zu müssen. Und ohne die Kosten.

Wenn aber, auf der anderen Seite, Namen wie Macchu Picchu, Angkor Wat, Darien Gap, Quito oder Oaxaca, bei dir den kaum niederzukämpfenden Wunsch auslösen, ein Langstrecketicket zu buchen (und du dem aufgrund der üblichen Ausreden wie finanzieller Miitel, familiärer Verantwortung, Sorge um deine persönliche Sicherheit und was der Ausflüchte mehr sind, nicht entsprechen kannst), dann ist diese Website erst recht für dich.

Sage zumindest ich, und ich muss es ja wissen.

Posted in Allgemein | Kommentare deaktiviert