Start | Blog | Info | Bisher | Galerien

Fun Facts About Thailand (I)
von Matthias

So. Nachdem ich letztens uebelst geruegt wurde (und obwohl ich erstmalig keine Umlaute tippe, bin ich doch nicht Heinz, der das schreibt, sondern Matthias), nachdem ich also geruegt worden bin, ich solle nicht so altersungemaesse Blogpostings ueber das Leben von Twentysomethings schreiben, habe ich mir brav vorgenommen, ein bisschen Landes- und Kulturkunde zu verbreiten und von einer zentralen Institution Thailands zu berichten, die das soziooekonomische Gefuege dieses Staates praegt und zusammenhaelt wie keine andere.

Und damit meine ich mitnichten die koenigliche Familie, sondern die allgegenwaertigen 7-Elevens, die einem an jeder zweiten Strassenecke ihre arktische Klimaanlagenluft entgegenhauchen. Urspruenglich von Buddha gegruendet, um dem Plebs die Moeglichkeit zu geben, sich ein paar Minuten kontemplativer Erholung von der drueckenden Hitze der Strassen- und Feldarbeit zu goennen, avancierten sie schnell zu bunten Maerkten, wo man auf allerlei handgefertigte Thai-Kunstwerke und landesspezifische Koestlichkeiten wie Billigsonnenbrillen, Colgate Zahnpasta und Coca Cola stossen kann. Fuer die Thais Inbegriff ihrer jahrtausendealten Kultur und idosynkratischen Lebensgewohnheiten, quasi ein Wohnzimmer fernab der eigenen vier Waende, duerfen die heiligen Hallen des 7-Eleven doch im Gegensatz zu anderen religioesen Orten wie Tempeln, Guest-Houses und Restaurants oder Strand-Bars auch mit Flip-Flops oder Strassenschuhen betreten werden, was ihren alles einschliessenden Charakter gut beschreibt< niemand muss draussen bleiben, Coca Cola ist fuer alle da.

Kein Wunder also, dass diese, oft in 12. Generation in Familienhand gefuehrten Oasen des arktischen Konsumwahns (die Luft ist ja auch deshalb so kalt, damit man die eisigen Schauer nicht spuert, die einem beim Anblick der fettigen 20-Cent Wuerstel auf dem Grill neben der Kasse den Ruecken runter rinnen) -; kein Wunder, dass diese so typisch suedostasiatischen Kulturdenkmaeler also sich rasant in der westlichen Welt, besonders den Vereinigten Staaten von Amerika, ausgebreitet haben.

Die wenigsten wissen um den buddhistisch-historischen Hintergrund genau Bescheid, auch wenn sich kaum ein 7-Eleven Besucher eines unterschwelligen Gefuehls der Ehrfurcht erwehren kann. Ihr seid jetzt jedenfalls informiert – ein Foto eines originalen Thai-7-Elevens wird irgendwann nachgereicht, versprochen.

Zum Abschluss noch einmal Geburtstagsglueckwuensche, ganz wichtig: Brigitte, die heute einen besonderen Geburtstag feiert. alles Liebe, alles Gute. Ich werde mich ein bisschen in einen 7-Eleven stellen, da ist es dann auch fast so kalt wie bei dir in Wien. Weil Empathie ja quasi mein zweiter Vorname.

Dein Tag wird aber mit Sicherheit besser, als in Bangkok zum Ohrenarzt zu gehen.

Tags: ,

Der Beitrag wurde am Samstag, den 2. Januar 2010 um 04:02 Uhr veröffentlicht und wurde unter Thailand abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Eine Reaktion zu “Fun Facts About Thailand (I)”
  1. Sissi, Julia, Saurabh

    prosit neujahr!
    haben heute das 1.mal in euren blog geschaut und ALLES gelesen, dazu ein echtes chang (!!!) getrunken und uns an Erlebnisse unserer Thailandreise in jungen jahren zurückerinnert (u.a. ein unvergessliches erlebnis im 7 eleven, welches hier aber nicht veröffentlicht wird – nur 1 hinweis: ein fisch war im spiel)
    also prost und eine tolle reise wünschen euch sissi, julia, saurabh